0800 9660200

KLICKEN SIE UNTEN
AUF "IN DEN
EINKAUFSWAGEN"
KLICKEN SIE UNTEN
AUF "IN DEN
EINKAUFSWAGEN"

Dieses 1 alltägliche Lebensmittel vermeiden - es kann die Ursache von Verstopfung, Blähungen und Verdauungsstörungen sein

von Dr. Karsten Lindner
Bitte geben Sie der Präsentation ein paar Sekunden Zeit, bis Sie geladen ist und schalten Sie Ihre Lautsprecher an

Mit jeder Bestellung bekommen Sie das eBook 9 Nahrungsmittel, die Ihrer Darmgesundheit schaden, GRATIS!

Höchstmaß an Sicherheit

bei Online-Transaktionen mit 256-Bit-Verschlüsselung

Geprüfter Online Shop

über 70,000 zufriedene Kunden

Anti-Viren-Schutz

Ihre Privatsphäre und Ihre Daten werden geschützt

Von Kunden empfohlen

Ausgezeichneter Kundenservice

Bio- und ISO-zertifizierter

Hersteller aus Deutschland

100% garantierte

Kundenzufriedenheit mit 365 Tage Geld-zurück Garantie

Das sagen unsere Kunden*

Hans-D. Kober (62) aus Ubstadt-Weiher


 Ich hatte nach mehrmaliger Einnahme von Antibiotika sehr große Darmprobleme. Ich habe vor 4 Wochen SynBiotik Vital Aktiv eingenommen und mir geht es schon viel besser. Meine Erwartungen waren hoch und ich wurde nicht enttäuscht. Ich werde SynBiotik Vital Aktiv weiter einnehmen und empfehle es gerne weiter. MfG Hans-D. Kober 

Dagmar Kießling aus Löbau


 Ich bin Physiotherapeutin und weiß um die Belange der Patienten. Ich habe mich schon lange mit Darmgesundheit, Ernährungs- und Verdauungsthemen beschäftigt. Viele Antworten habe ich hier auf der Seite von BodyFokus gefunden. Ich habe das Mittel SynBiotik Vital Aktiv an mir ausprobiert und als sehr gut empfunden. Seither empfehle ich es auch meinen Patienten. 

Anne Brinsa (69) aus Ulm


 Da ich Verstopfung habe und ab und an zu Abführmitteln greifen muss, habe ich mit SynBiotik Vital Aktiv meine Darmflora aufgebaut. Nach nur 3 Monaten habe ich eine deutlich bessere Verdauung erreicht. 

Jan G. ** aus Emmenbruecke, Schweiz


 Mit SynBiotik Vital Aktiv habe ich mein seit Jahren andauerndes Unwohlgefühl und meinen sehr unregelmäßigen Stuhl beheben können. Ich fühle mich wie neugeboren. Ich habe mein Gewicht um ca. 5 kg reduziert und SynBiotik Vital Aktiv mehrmals weiterempfohlen. 

Häufig gestellte Fragen

Welches Angebot sollte ich wählen?

Wenn Sie langanhaltende Erfolge erzielen möchten, empfehlen wir eines unserer Sparpakete. Mit unserem 3er-Sparpaket sparen Sie 14 % vom Preis und mit dem 6er-Sparpaket ganze 26 %.

Ist BodyFokus SynBiotik Vital Aktiv ein natürliches Produkt?

BodyFokus Synbiotik Vital Aktiv besteht aus natürlichen Inhaltsstoffen und besitzt keine künstlichen Farbstoffe, Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe oder synthetische Süßungsmittel. BodyFokus Synbiotik Vital Aktiv ist außerdem frei von GVO (gentechnisch veränderten Organismen).

Was macht BodyFokus SynBiotik Vital Aktiv besonders wertvoll?

In der einzigartigen Formel von BodyFokus Synbiotik Vital Aktiv sind nicht nur 10 Milliarden probiotische Bakterien aus 13 verschiedenen Bakterienstämme enthalten, sondern auch die effektiven Präbiotika Inulin und Oligofruktose, sowie Calcium. Präbiotika sind unverdauliche Lebensmittelbestandteile, die den Mikroorganismen im Darm als Nahrung dienen. Sie passieren den Dünndarm weitestgehend unverdaut und dienen im Dickdarm den nützlichen Darmbakterien (Probiotika) als Nahrung. Durch diese Kombination von Pro- und Präbiotika wird das Wachstum der Probiotika verbessert und die Wirksamkeit gesteigert. Die meisten probiotische Nahrungsergänzungsmittel auf dem Markt enthalten keine Präbiotika. BodyFokus SynBiotik Vital Aktiv enthält zusätzlich Ananas-Extrakt, das das Enzym Bromelain enthält und die Verdauung unterstützt. Calcium trägt zur normalen Funktion von Verdauungsenzymen bei.

Zudem ist BodyFokus SynBiotik Vital Aktiv in Deutschland entwickelt worden und wird auch ausschließlich in Deutschland hergestellt. Es weist ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis auf.

Wie oft, wann und wie sollte ich BodyFokus SynBiotik Vital Aktiv einnehmen?

Für optimale Effektivität empfehlen wir Ihnen, 2 Kapseln täglich, jeweils eine morgens und abends ca. 30 Min. vor der Mahlzeit, mit ausreichend Wasser (mind. 200 ml) einzunehmen.

Wie viele Kapseln BodyFokus SynBiotik Vital Aktiv sind in einer Dose enthalten?

In einer Dose sind 60 Kapseln SynBiotik Vital Aktiv enthalten.

Wie lange muss ich BodyFokus SynBiotik Vital Aktiv einnehmen, bevor ich positive Ergebnisse erzielen kann?

Da jede Person individuell ist und jeder Organismus teilweise unterschiedlich funktioniert, sind die Ergebnisse und die positiven Veränderungen bei jedem zu einem unterschiedlichen Zeitpunkt bemerkbar. Für dauerhafte Ergebnisse empfehlen wir eine langfristige und regelmäßige Einnahme.

Kann BodyFokus SynBiotik Vital Aktiv Allergien auslösen?

BodyFokus SynBiotik Vital Aktiv ist bei einer Allergie gegen Milch nicht geeignet!

Weitere Stoffe oder Erzeugnisse, die Allergien oder Unverträglichkeiten auslösen können und in Anhang II der Lebensmittelinformationsverordnung (VO (EU) Nr. 1169/2011) aufgelistet sind, sind in BodyFokus SynBiotik Vital Aktiv nicht enthalten.

Da viele speziellere Allergie auslösende Stoffe und Lebensmittel nicht in der Lebensmittelinformationsverordnung inbegriffen sind, empfehlen wir Ihnen bei einer bestehenden Nahrungsmittelallergie oder im Zweifel Ihren Arzt vor der Einnahme um Rat zu fragen.

Wie lange darf ich SynBiotik Vital Aktiv zu mir nehmen?

BodyFokus SynBiotik Vital Aktiv besteht aus natürlichen Inhaltsstoffen und lässt sich somit sicher und bedenkenlos in Ihren täglichen Ernährungsplan integrieren. Achten Sie jedoch darauf, dass Ihre Ernährung ausgewogen und vitalstoffreich bleibt.

Wie lange ist BodyFokus SynBiotik Vital Aktiv haltbar?

BodyFokus SynBiotik Vital Aktiv ist 2 Jahre haltbar.

Welches sind die Inhaltsstoffe und wie lautet die Zusammensetzung der Formel?


Wann und wie wird BodyFokus SynBiotik Vital Aktiv zu mir geschickt?

Ihre Bestellung wird innerhalb der nächsten 48 Stunden unser Lager als versichertes Paket verlassen. Als Logistikpartner arbeiten wir mit DHL und GLS zusammen. Die Lieferzeit ist abhängig davon, aus welchem Land Sie bestellt haben. In Deutschland beträgt die durchschnittliche Lieferzeit 3 Werktage, nach Österreich und in die Schweiz 5 Werktage.

Kann ich nachverfolgen, wo mein Paket gerade ist?

Ja. Unser Logistikpartner sendet Ihnen automatisch per E-Mail eine Nummer zur Sendungsverfolgung, sobald Ihr Paket auf dem Weg ist. Damit können Sie jederzeit online und per Smartphone-App überprüfen, wo sich Ihr Paket gerade befindet. Folgen Sie einfach den Anweisungen, die Ihnen in dieser E-Mail gegeben werden.

Kommen weitere Kosten auf mich zu?

Nein. Die Angebote sind keine Abonnement-Produkte, sondern Einmalzahlungen und wir werden Ihnen keine weiteren Kosten in Rechnung stellen.

Abhängig vom Land kommen einmalig Lieferkosten hinzu, die Sie bei der Bestellung einsehen können.

Ist die Bestellung bei BodyFokus sicher?

Die Bestellung ist absolut sicher und wir nutzen die fortschrittlichste SSL-Verschlüsselung, so wie sie auch von Amazon genutzt wird.

Wie lange sind die Sparpakete erhältlich?

Wir können die Preise für die Sparpakete nur für heute garantieren. Unser Preis ist abhängig von der Verfügbarkeit der hochwertigen Inhaltsstoffe, welche für SynBiotik Vital Aktiv verwendet werden. Wir empfehlen Ihnen, heute zu bestellen, um vom tiefsten Preis zu profitieren.

Was ist, wenn BodyFokus SynBiotik Vital Aktiv nicht meinen Erwartungen entspricht?

Sie können unsere 1-Jahr-Geld-zurück-Garantie nutzen und uns ungeöffnete Dosen bis zu einem Jahr nach Kauf zurückschicken, und wir erstatten Ihnen den gesamten Dosenpreis.

Sie werden Strategien und Geheimnisse entdecken, wie...

5 teilweise ungewöhnliche, aber sehr effektive Strategien zur Kontrolle über die Darmgesundheit
3 wichtige Bakterienstämme, die zur Regulierung der Darmflora beitragen (und es handelt sich nicht um Probiotika)
Ein günstiges Lebensmittel aus dem Supermarkt, dass Ihnen bei einem möglichen Ungleichgewicht an Bakterien im Darm helfen kann
Welchen Einfluss die Darmgesundheit auf das Energielevel, die Müdigkeit und den Schlaf haben kann und was Sie tun können...

...und vieles mehr!

Schauen Sie bis zum Ende, denn das Beste habe ich mir für den Schluss aufbewahrt!
*Rechtlicher Hinweis: Diese Ergebnisse können von Fall zu Fall je nach Alter, Geschlecht, physischer Kondition und durch andere Faktoren variieren.

Quellen & Studien

  • Meinungsforschungsunternehmen FORSA im Auftrag der ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (2015): 7 von 10 Bundesbürgern leiden gelegentlich unter Magen-Darm-Beschwerden.
    https://www.abda.de/pressemitteilung/7-von-10-bundesbuergern-leiden-gelegentlich-unter-magen-darm-beschwerden/
  • Biesalski, H. K., Bischoff, S. C., Puchstein, C. (2010): Ernährungsmedizin, 4. Auflage. Thieme-Verlag. S. 649.
  • Scientific American (2015):. Artificial Sweeteners May Change Our Gut Bacteria in Dangerous Ways.
    https://www.scientificamerican.com/article/artificial-sweeteners-may-change-our-gut-bacteria-in-dangerous-ways/
  • Pérez- Cobas, AE., Gosalbes, MJ., Friedrichs, A., Knecht, H., Artacho, A., Eismann, K., Otto, W., Rojo, D., Bargiela, R., von Bergen, M., Neulinger, SC., Däumer, C., Heinsen, FA., Latorre, A., Barbas, C., Seifert, J,, dos Santos, VM., Ott, SJ., Ferrer, M., Moya, A. (2013): Gut microbiota disturbance during antibiotic: a multi-omic approach. Gut, 62(11): 1591-1601.
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23236009
  • Maslowski, KM., Mackay, CR. (2011): Diet, gut microbiota and immuno responses. Nature Immunology, 12: 5-9.
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21169997
  • Sullivan, A., Edlund, C., Nord, CE. (2001) Effect of antimicrobial agents on the ecological balance of human microflora. Lancet Infect Dis. 1(2): 101-114.
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11871461
  • Ärztezeitung (2015): Gut microbiota disturbance during antibiotic therapy: a multi-omic approach. Gut 62(11): 1591-601.
    aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/hormonstoerungen/article/878550/antibiotika-co-gefaehrliche-arzneirueckstaende-wasser.html
  • BfR - Bundesinstitut für Risikobewertung (2013): Fragen und Antworten zu den Auswirkungen des Antibiotika-Einsatzes in der Tierproduktion.
    https://www.bfr.bund.de/de/fragen_und_antworten_zu_den_auswirkungen_des_antibiotika_einsatzes_in_der_nutztierhaltung-128153.html
  • Furness, JB., Kunze, WA., Clerc, N. (1999): Nutrient tasting and signaling mechanisms in the gut. II. The intestine as a sensory organ: neural, endocrine, and immune responses. Am J Physiol, 277(5 Pt 1): G922-8.
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10564096
  • Hill, DA., Artis, D. (2010): Intestinal bacteria and the regulation of immune cell homeostasis. Annu Rev Immunol, 28: 623-667.
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20192812
  • Round, JL., Mazmanian, SK. (2009): The gut microbiome shapes intestinal immune responses during health and disease. Nat Rev Immunol, 9(5): 313-323.
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4095778/
  • Brown, K., DeCoffe, D., Molcan, E., Gibson, DL. (2012): Diet-Induced Dysbiosis of the Intestinal Microbiota and the Effects on Immunity and Disease. Nutrients, 4(8): 1095-1119.
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3448089/
  • Suez, J., Korem, T., Zeevi, D., Zilberman-Schapira, G., Thaiss, CA., Maza, O., Israeli, D., Zmora, N., Gilad, S., Weinberger, A., Kuperman, Y., Harmelin, A., Kolodkin-Gal, I., Shapiro, H., Halpern, Z., Segal, E., Elinav, E. (2014): Artificial sweeteners induce glucose intolerance by altering the gut microbiota. Nature, 514(7521): 181-6.
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25231862
  • Gomes, AC., Bueno, AA., de Souza, RG., Mota, JF. (2014): Gut microbiota, probiotica and diabetes. Nutr J, 13: 60.
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24939063
  • Ley, RE., Turnbaugh, PJ., Klein, S., Gordon, JI. (2006): Microbial ecology: human gut microbes associated with obesity. Nature. 444(7122): 1022-1023
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17183309
  • Santacruz, A., Marcos, A., Wärnberg, J., Martí, A., Martin-Matillas, M., Campoy, C., Moreno, LA., Veiga, O., Redondo-Figuero, C., Garagorri, JM., Azcona, C., Delgado, M., García-Fuentes, M., Collado, MC., Sanz, Y. (2009): Interplay between weight loss and gut microbiota composition in overweight adolescents. Obesity, 17(10): 1906-15.
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19390523
  • Brown, K., DeCoffe, D., Molcan, E., Gibson, DL. (2012) Diet-Induced Dysbiosis of the Intestinal Microbiota and the Effects on Immunity and Disease. Nutrients 4(8): 1095-1119.
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3448089/
  • Biesalski, H. K., Bischoff, S. C., Puchstein, C. (2010): Ernährungsmedizin, 4. Auflage. Thieme-Verlag. S. 646-649.
  • Fooks, LJ., Gibson, GR. (2002): Probiotics as modulators of the gut flora. Br J Nutr, 88(1): 39-49.
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12215180
  • Biesalski, H. K., Bischoff, S. C., Puchstein, C. (2010): Ernährungsmedizin, 4. Auflage. Thieme-Verlag. S. 293-296.
  • Cryan, JF., Dinan, TG. (2012): Mind-altering microorganisms: the impact of the gut microbiota on brain and behaviour. Nature Journal, 13(10): 701-12.
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22968153
  • De Vrese, M., Stegelmann, A., Richter, B., Fenselau, S., Laue, C., Schrezenmeir, J. (2001): Probiotics – compensation for lactase insufficiency. American Journal of Clinical Nutrition, 73(2): 421-429.
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11157352
  • Tuohy, KM., Probert, HM., Smejkal, CW., Gibson, GR. (2003): Using probiotics and prebiotics to improve gut health. Drug Discovery Today, 8(15): 692-700.
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12927512
  • Hemarajata, P., Versalovic, J. (2013): Effects of probiotics on gut microbiota: mechanisms of intestinal immunomodulation and neuromodulation. Therap Adv Gastroenterol, 6(1): 39-51.
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23320049
  • Festi, D., Schiumerini, R., Eusebi, LH., Marasco, G., Taddia, M., Colecchia, A. (2014): Gut microbiota and metabolic syndrome. World J Gastroenterol, 20(43): 16079-16094.
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4239493/
  • Kadooka, Y., Sato, M., Imaizumi, K., Ogawa, A., Ikuyama, K., Akai, Y., Okano, M., Kagoshima, M., Tsuchida, T. (2010): Regulation of abdominal adiposity by probiotics (Lactobacillus gasseri SBT2055) in adults with obese tendencies in a randomized controlled trial. Eur J Clin Nutr, 64(6):636-43
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20216555
  • Brown, K., DeCoffe, D., Molcan, E., Gibson, DL. (2012): Diet-Induced Dysbiosis of the Intestinal Microbiota and the Effects on Immunity and Disease. Nutrients, 4(8): 1095-1119.
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3448089/
  • Suez, J., Korem, T., Zeevi, D., Zilberman-Schapira, G., Thaiss, CA., Maza, O., Israeli, D., Zmora, N., Gilad, S., Weinberger, A., Kuperman, Y., Harmelin, A., Kolodkin-Gal, I., Shapiro, H., Halpern, Z., Segal, E., Elinav, E. (2014): Artificial sweeteners induce glucose intolerance by altering the gut microbiota. Nature, 514(7521): 181-6.
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25231862
  • Gomes, AC., Bueno, AA., de Souza, RG., Mota, JF. (2014): Gut microbiota, probiotica and diabetes. Nutr J, 13: 60.
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24939063
  • Brown, K., DeCoffe, D., Molcan, E., Gibson, DL. (2012) Diet-Induced Dysbiosis of the Intestinal Microbiota and the Effects on Immunity and Disease. Nutrients, 4(8): 1095-1119.
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3448089/
  • Suez, J., Korem, T., Zeevi, D., Zilberman-Schapira, G., Thaiss, CA., Maza, O., Israeli, D., Zmora, N., Gilad, S., Weinberger, A., Kuperman, Y., Harmelin, A., Kolodkin-Gal, I., Shapiro, H., Halpern, Z., Segal, E., Elinav, E. (2014): Artificial sweeteners induce glucose intolerance by altering the gut microbiota. Nature, 514(7521): 181-6.
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25231862
  • Gomes, AC., Bueno, AA., de Souza, RG., Mota, JF. (2014): Gut microbiota, probiotica and diabetes. Nutr J, 13: 60.
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24939063